Vereinstraining 2016

Judoka aus allen Judotrainingsgruppen fanden sich am Samstag zum Vereinstraining im ATSV Dojo ein. Zunächst wurden verschiedene Techniken gezeigt, wie man einem Gegner beikommt, der sich in Bankposition oder Bauchlage verteidigt. Im zweiten Teil wurde dann ein Handlungskomplex zum Juji-gatame (Kreuzhebel) geübt. Ausgangssituation hierfür war ein Gegner, der die Techniken aus dem ersten Teil bereits kennt und sich entsprechend verteidigt. Alle Teilnehmer übten fleißig und einige freuten sich am Ende bereits darauf, das Erlernte im nächsten Training anzuwenden. Erstmals wurde das Vereinstraining auch für die Eltern der jungen Judoka geöffnet.  Gemeinsam mit seinem Sohn traute sich dann auch ein Vater auf die Matte und konnte zusammen mit den erfahrenen Judoka die gezeigten Techniken üben. Am Ende verließ er nicht nur unversehrt, sondern auch begeistert wieder die Matte.