Ippon Girls Mädchenlehrgang mit Viola Wächter

Viola Wächter, Jhg.1987 ist Bundespolizeiobermeisterin und seit 1994 beim Judo. Über ihren Heimatverein FC Schweitenkirchen kam Viola zum TSV München-Großhadern und von hier aus auf die großen Judomatten dieser Welt. Zu ihren größten Erfolgen zählen: 11x Deutsche Meisterin, Vize- Weltmeisterin U20, 1. Platz EYOF, 2x Deutsche Meisterin im Team mit dem TSV Großhadern, Vize- Europameisterin U17, Medaillen bei Welt- und Europameisterschaften im Team mit der deutschen Nationalmannschaft.

Mit Viola Wächter haben heute 4 unserer weiblichen U15 Judoka den Tag in Form des Ippon Girls Mädchenlehrgangs verbracht. Angefangen mit Aufwärmübungen bei denen auf Japanisch gezählt wurde, begann der Vormittag mit Vorbereitungen zu Violas Spezialtechnik, dem Uchi-mata. Mittels eines Stationstrainings konnten sich Hannah, Schira, Fina und Paulena sowie 56 weitere Mädchen im Alter von 10-14 Jahren anschließend dieser schwierigen Technik annähern.

Nach einer Stärkung in der Mittagspause ging es daraufhin im Boden weiter, wo Viola Situationen aus der eigenen Rückenlage nicht nur entschärfte sondern zu ihrem Vorteil nutze.

Anwenden konnten die Judoka die Techniken in vielen Randori, welche teilweise schlagartig (beim 2:1 Randori) erschwert wurden, aber mit Begeisterung gemeistert wurden.

Dass die Mädchen Freude am Lehrgang hatten musste man nicht erfragen, sondern in die Gesichter der Einzelnen blicken, die einem verrieten: Der Tag war ein voller Erfolg. Zum Abschluss bleibt noch zu sagen: So ein Lehrgang hat viele Vorteile, den Nutzen daraus muss man allerdings selbst ziehen, in dem das Erlernte vertieft und häufig wiederholt wird.