Erlanger Stadtmeisterschaft 2013

Am 30. November zog es fünf Kämpfer des ATSV Erlangen in die Jahnturnhalle zur Erlanger Stadtmeisterschaft 2013. Nach dem Wiegen schritt Michael Winner als Erster auf die Kampffläche und machte seinem Nachnamen alle Ehre. Er gewann seine drei Kämpfe souverän und sicherte sich somit den begehrten, obersten Platz auf dem Podium. Die beiden anderen männlichen Kämpfer der U12 hatten eine äußerst schwierige Gruppe mit technisch versierten Judoathleten, dennoch konnten Ewan Schück und Marvin Hofmann mit Herzblut und Leidenschaft Platz Drei erringen.

Unsere einzige weibliche Teilnehmerin musste mangels ausreichender Beteiligung zwei Gewichtsklassen überspringen und sah sich demzufolge Kämpferinnen, die weitaus kräftiger war als sie, gegenübergestellt. Schira Hirsch konnte ihre Kontrahentinnen dennoch mit einem Fußwurf zu Boden ringen und gewann dadurch nicht nur ihren Kampf, sondern auch den Technikpreis.

Am Nachmittag begab sich unser letzter Teilnehmer der U15 auf die Kampffläche. Sahmar Nabizade gewann seine beiden Auseinandersetzungen vor allem durch seinen herausragenden Bodenkampf, sodass seine Gegner keine Chance hatten seinem Haltegriff zu entfliehen. Somit sicherte er sich den Platz an der Spitze des Treppchens.

Alles in Allem war die Erlanger Stadtmeisterschaft ein voller Erfolg für die Kinder des ATSV Erlangen. Es hat allen sehr viel Freude bereitet und alle Kämpfer fühlten sich im Ambiente der Jahnturnhalle wohl und aufgehoben. Fünf Teilnehmer, fünf Podestplätze, fünf Medaillen und der Technikpreis – die sportliche Ausbeute an diesem Samstag konnte sich wahrlich sehen lassen. Marvin gab dieser Euphorie die passende Fußnote, welche er als „ATSV Power“ beschrieb.

Wir hoffen auch in Zukunft weiter Wettkämpfe bestreiten zu können und an unsere Leistung vom 30.November 2013 anknüpfen zu können.